Was für ein[e] Schmäh[ung]

Die Geschmäcker sind verschieden.
Daher kann eine[r] über das landauf – landab viel zitierte „Schmähgedicht“ eines Jan Böhmermann geteilter Meinung sein.
Auch darüber, ob das nun Satire ist oder nicht!?!

Indes eines ist wohl klar:
von der eigenen Regierung darf erwartet werden,
...dass sie sich schützend vor ihre Staatsbürgerinnen und Staatsbürger stellt;
...dass sie gegenüber Anfeindungen von außen die demokratischen Freiheitsrechte verteidigt und sie – gerade auch nach außen wahrt!

Es ist ein Zeichen von größter Feigheit eines Staatsorgans, bei höchsten Freiheitsrechten – wie es die Kunstfreiheit, die Meinungsfreiheit und die Pressefreiheit sind - die Einhaltung und das Setzen von Schutzschranken den deutschen oder am Ende gar europäischen oder internationalen Gerichten zu überlassen.

Schließlich geht es auch darum, als Regierung für EIGENE [deutsche!] WERTE - und sei es "nur" die KUNST-Freiheit - einzutreten und einzustehen!

Umso verwerflicher,
als solches [Regierungs]Verhalten eines deutlich vor Augen führt, dass jene, die sich in diplomatische Floskeln flüchten und damit bequem wegducken, aus einem nichts gelernt haben:
aus der eigenen - jüngeren, deutschen - Geschichte!

Da brauchen sich demokratische Politiker[innen] nicht wundern, wenn sich Bürger[innen] von ihrer eigenen Regierung im kollektiven Stich gelassen fühlen, auch wenn ein[ig]e[r] selbst dieses Schmähgedicht für geschmacklos halten - aufgrund seines Effekt heischenden Griffs in die unterste künstlerische und sprachliche Schublade .
DENN:
E i n Prädikat hat dieses sog. Schmähgedicht gewiss nicht verdient: dass es mit der Bezeichnung "Satire" geadelt werden darf!
Da macht es sich der deutsche Michel dann auch zu einfach.
4429 mal gelesen
flyhigher - 19. Apr, 07:31

Wie du schon schreibst, liebe Teresa, man mag von dem "Gedicht" halten, was man will. Ich sehe es genauso wie du. Andererseits gibt es aber auch sowas wie "Beamtenbeleidigung" beispielsweise. Wofür jedermann bestraft bzw. verklagt werden kann.
Dritterseits frage ich mich, wenn es, wie ich am Wochenende in der Zeitung gelesen habe, dieses Gesetz seit Achtzehnhundert-Schlagmichtot gibt, und es nicht mehr zeitgemäß ist, warum hat man das nicht schon längst ausgemistet?
Wieder gibt es die Diskussion, wie weit Satire gehen darf.
Da mir diese Diskutiererei schon ziemlich auf die Nerven geht, habe ich mich zuwenig mit dem jetzigen Fall auseinander gesetzt, um wirklich fundiert was dazu sagen zu können. Das obige sind nur meine unreflektierten Gedanken, die automatisch daher kommen. ;-).

Teresa HzW - 21. Apr, 12:04

Ja, die Meinungen gehen weit auseinander, liebe Fly, und je nach politischem Lager und Anti- oder Sym-pathie für den Böhmerman steht man auf der einen oder anderen Seite... und man fragt sich tatsächlich, warum dieser Paragraph, der bei den Juristen als "Majestätsbeleidigung" bekannt ist, nicht schon längst abgeschafft wurde...
DOCH in "Schland" ist es ja immer so, dass "erst was passieren muss", damit was passiert - also der Gesetzgeber handelt und - meist werden dann Gesetze verschärft, wenn was passiert ist - in dem Fall, wird dann mal ein antiquierter Paragraph ersatzlos gestrichen werden, wenn er denn wirklich gestrichen wird! DAS glaube ich nämlich erst, wenn`s so weit is....
EINS ist aber sicher:
Die ganze Angelegenheit wird ausgehen wie das berühmte Hornberger Schießen!
Denn... wenn bis dahin der Paragraph dann abgeschafft ist... wird man den TV-Mann auch nicht mehr verurteilen... weil es das in "Schland" noch nie gab (zumindest nicht in den letzten 70 Jahren) dass jemand noch nach einem Paragraphen zu irgendwas verurteilt wurde, der während des Verfahrens abgeschafft wurde... also wird`s dann so laufen, dass die Beiden - Kläger und Beklagter - sich dann eben individualrechtlich miteinander herumstreiten werden....
Wie dem auch sei... der öffentliche Unterhaltungscharakter wird uns erhalten bleiben... und die ganze Sache riecht nach höchstrichterlicher Entscheidung und die wird sich dann gewiss 2,3,4 Jahre hinziehen... zumindest dauern so lange oft entsprechende Beleidigungsklagen, wenn Promis (oder der Adel) Presse(organe) verklagen, weil sie sich durch irgendeine Berichterstattung in ihrer Ehre verletzt fühlten...
Spannend wird es dann, wenn irgendein Richter tatsächlich auf die Idee kommen sollte, sich mit den Grenzen von [deutscher] Satire auseinander zu setzen... was dann aber auch nach Bundesverfassungsgericht riecht...
ALSO... so oder so... "Theater" mit Fortsetzungs-Inszenierungs-Garantie!
;-)

Wi[e]der[W]orte [1]

wiederworte.twoday.net Wenn Sie auf dieses Bild klicken, erfahren Sie, wie alles begann :-)

Archivierung

Im Deutschen Literaturarchiv Marbach werden meine Wi[e]der [W]orte archiviert. Kommentare werden mitarchiviert!

Aktuelle Beiträge

silvester - besser zuhause...
silvester - besser zuhause bleiben.
bonanzaMARGOT - 1. Feb, 10:18
Das war bestimmt
nur ein Druckfehler. Es sollte Futon heißen.
Lo - 11. Jan, 00:24
freiheit ist eben kein...
freiheit ist eben kein wert, der sich aufzwingen lässt....
bonanzaMARGOT - 4. Jan, 13:22
...umso... trauriger,
..., wenn eines der höchsten Werte menschlichen...
Teresa HzW - 4. Jan, 13:05
Ja... so isses...
...liebe Fly, der Mensch scheint nicht mehr fähig...
Teresa HzW - 4. Jan, 12:48

7 Fakten - Stöckxken

wiederworte2.twoday.net

RSS Wi[e]der[W]orte

Love the future
Es läuten die Glocken, Schiffshörner ertönen...
Teresa HzW - 4. Jan, 12:00
Frieden Freiheit
Freu[n]de Frohsinn Fee[su]n[d]heit Flück Frech[t]...
Teresa HzW - 2. Jan, 14:41
Friedvolle Weihnachten
Zweitausend Jahre... sind es fast, seit... ...du...
Teresa HzW - 23. Dez, 12:00

Kalender

April 2016
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
18
19
20
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 

Meine Kommentare

Herzlich wünsche...
Herzlich wünsche ich das eine: Komm`[Se] bald...
Shhhhh - 5. Jan, 12:14
Besser auf einer Parkbank...
Besser auf einer Parkbank sitzen und dem Gras beim...
spiegelei - 4. Jan, 14:03
...umso... trauriger,
..., wenn eines der höchsten Werte menschlichen...
wiederworte2 - 4. Jan, 13:05
Ja... so isses...
...liebe Fly, der Mensch scheint nicht mehr fähig...
wiederworte2 - 4. Jan, 12:48

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Basics

Dies ist das literarische Blog von Teresa. Etwaige Ähnlichkeiten von hier beschriebenen bzw. agierenden Personen mit verstorbenen oder lebenden sind rein zufällig. Die Betreiberin dieses Blogs ist nicht für den Inhalt der Verlinkungen verantwortlich, die auf andere Webseiten verweisen. Kommentare von Besuchern dieser Seite vertreten deren persönliche Meinung, stimmen jedoch im Zweifelsfall nicht mit der Meinung der Betreiberin dieses Blogs überein. Dieses Weblog einschließlich aller Inhalte unterliegt weltweit dem Urheberrechtschutz oder anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Kontakt

Wer mit mir in Kontakt treten möchte, via E-mail an info aet wiederwortepunktcom.

Status

Online seit 1913 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 1. Feb, 10:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (summary)
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Andern[w]Orts
Bibliothek
Fasten[W]ort
Nachtkantine
NaNoWriMo
Not[at]e
Paternoster
Tagwerk[e]
Widerworte
Wiederworte
[Post]Moderne
[W]ortgeklingel
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren